Neue Basketball-Hobbymanschaft beim TSV 1863 Herdecke

» mehr

Sportliche TSV Leichtathletikerfolge bei Kreis-Cross-Meisterschaften am 16.02.2019

» mehr

hier finden Sie weitere Infos über aktuell ausfallende Stunden:

» mehr

Erfolgreiche U18 Mannschafft an der Tabellenspitze

» mehr

TSV Herdecke bietet Fitness-Angebote nicht nur am Nachmittag und am Abend

» mehr

Kontakt

TSV 1863 Herdecke e.V.
Postfach 1430
58304 Herdecke

Geschäftsstelle kontaktieren

Tel.: 02330 / 22 45
Fax: 02330 / 6 03 98 69
Internet:
www.tsv-herdecke.de
E-Mail: Anfrage
Bankverbindung

TSV Herdecke auf Facebook

Rubrik: Volleyball

Volleyball: "Mittendrin" statt obere vier

Volleyball-Damenmannschaft ist mit dem Saisonergebnis trotz einiger Ausfälle zufrieden.

Trotz einer Niederlage im letzten Heimspiel gegen den altbekannten Gegner VFL Gevelsberg beendete die Volleyball-Damenmannschaft die Saison 2011/2012 mit einem alles in allem zufriedenstellenden 6. Platz.

Trainerin Anke Hackert dazu: „So haben wir das ursprünglich gesetzte Saisonziel - nämlich einen der oberen vier Tabellenplätze zu belegen - zwar nicht erreicht, sind aber durchaus mit dem 6. Platz zufrieden".

Dies begründet sie damit, dass die neu eingeteilt Staffel 24 wesentlich leistungsstärker als die bisherige Gruppe (Hagen und Umgebung) war. Zum anderen hatten die TSV-Damen mit vielen Spielerausfällen zu kämpfen. Durch die frühen Verletzungen von Heidi Klaffke und Sabine Habeck‐Zühlke sowie die Schwangerschaft von Kirsten Ennuschat (alle Außenspielerinnen) musste die Saison letztendlich mit nur 8 Spielerinnen „gestemmt" werden. „Das ging zum Ende hin ganz schön an die Substanz - bei allen!" stöhnte die Trainerin. Doch Kerstin Jakob als Neuling hat dadurch ihren (Stamm‐)platz gefunden und stellte sich sogar als „Allrounderin" heraus, als sie eben wegen des Spielermangels von ihrer gewohnten Stellerposition auf den Außenangriff umstellen musste.

Hinzu kam noch, dass während der Saison aufgrund der knappen Hallenzeiten die Trainingsstätte gewechselt werden musste. Das Training findet nun in der frisch renovierten Bleichsteinhalle statt. Zwar sind die Trainingsbedingungen dort besser als in der Turnhalle des Gymnasiums, aber die Meisterschaftsheimspiele fanden weiterhin in der alten Halle statt, so dass Training und Spiel in verschiedenen Hallen stattfanden. Nicht wirklich optimal. Dennoch: Die TSV-Damen bleiben natürlich am (Volley-)Ball!

Wie die Erfahrung der vergangenen Saison zeigt, wird es mit nur einer wöchentlichen Trainingseinheit weiterhin schwer werden, einen Platz im oberen Tabellendrittel zu erreichen. In der nächsten Saison stoßen wieder Heidi Klaffke, die zwischenzeitlich das Training wieder aufgenommen hat, Kerstin Ennuschat (der Nachwuchs ist da: die TSV-Volleyball-Damenmannschaft gratuliert Kirsten Ennuschat und ihrem Mann zur Geburt ihrer Tochter!) wieder zum Team. Ob Sabine Habeck‐Zühlke für Spiele zur Verfügung stehen wird, ist offen. Leider hat es nach Beendigung der Saison einen weiteren Spielerausfall gegeben: Stellspielerin Birgit Becker hat sich einen komplizierten Mittelfußbruch zugezogen. Wie lange sich die Heilung hinziehen wird, bleibt noch offen.

Wenn aber alle wieder dabei sind und bei allem nötigen Ehrgeiz auch der Spaß an der Sache nicht
vergessen wird, rechnet sich das Team wieder mit einem guten mittleren Tabellenplatz in der
anspruchsvollen Bezirksklasse‐Staffel aus.

Das Team der Damenmannschaft bildet Anke Hackert, Antje Schwarberg, Birgit Becker, Britta
Ehrhardt, Heidi Klaffke, Kerstin Jakob, Kirsten Ennuschat, Manja Molitor, Silke Matthée, Stefanie
Rostane.

Letzte Änderung: 31.08.2012