hier finden Sie weitere Infos über aktuell ausfallende Stunden:

» mehr

Sportliche TSV Leichtathletikerfolge bei Kreis-Cross-Meisterschaften am 16.02.2019

» mehr

Erfolgreiche U18 Mannschafft an der Tabellenspitze

» mehr

Die U18-Mädchen des TSV Herdecke erspielten in der ersten Januaerhälfte zwei Siege und freuen sich über den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga.

» mehr

Kontakt

TSV 1863 Herdecke e.V.
Postfach 1430
58304 Herdecke

Geschäftsstelle kontaktieren

Tel.: 02330 / 22 45
Fax: 02330 / 6 03 98 69
Internet:
www.tsv-herdecke.de
E-Mail: Anfrage
Bankverbindung

TSV Herdecke auf Facebook

Rubrik: Leichtathletik

TSV-Leichtathleten am Phönixsee und beim Bremen-Marathon erfolgreich

Schnelle Strecke in Bremen lässt Bestzeiten zu.

Phönix Halbmarathon

[+]

Der Phönixsee in Dortmund war am Tag der Deutschen Einheit zum ersten Mal Austragungsort eines Halbmarathons. Start und Ziel befanden sich in unmittelbarer Nähe der ehemaligen „Hörder Burg" und die Strecke führte die Läufer auf dem umgestaltetem Gelände eines ehemaligen Stahlwerkes zunächst um den See herum. Anschließend ging es auf ehemaligen Bahntrassen der  Hörder Stahlwerke bis zur BMW-Niederlassung. Hier wurde das Betriebsgelände durchlaufen und es konnte der eine oder andere schicke Wagen bestaunt werden. Hierzu hatten allerdings die meisten Läufer dann doch keine Zeit. So auch die beiden Athleten des TSV Herdecke. Gegen den starken Wind ankämpfend wollten Beide die verlorene Zeit vom Start wieder aufholen. Mit einiger Verzögerung wurden die rund 1400 Starter auf den dafür zu schmalen Wege ins Rennen geschickt. Wer da nicht in den vorderen Startreihen stand, konnte keine gute Zeit mehr erzielen. Dennoch waren die beide TSV-Läufer zufrieden. Nach 1:36:54 Stunden überquerte Jörg Bombien die Ziellinie. Mit dieser Zeit wurde er 116 in der Gesamtwertung. Norbert Drilling erreichte nach 1:38:21 das Ziel und belegte den 137. Platz.

Bremen-Marathon

Nur wenige Tage nach dem Phönix Halbmarathon machten sich drei Marathon-Läufer des TSV auf den Weg in die Hansestadt Bremen um dort auf der Marathonstrecke bzw. auf der Halbmarathonstrecke zu bestehen. „Nach den Regentagen kurz vor dem Wochenende, mussten wir uns auf ein fürchterliches Regenrennen einstellen. Aber dann spielte das Wetter doch mit und am Sonntag morgen schien bei kühlem Wetter und mäßigem Wind die Sonne", berichtete Marathonläufer Thorsten Kubas. Start und Ziel für die insgesamt weit über 6800 Starter war am Bremer Roland, ganz in der Nähe der berühmten Bremer Stadtmusikanten. Nach dem die Stadt in einer großen Runde durchlaufen war, führte die Strecke entlang des Weserufers hin zum Bremer Weserstadion und als absolutes Highlight durchquerten alle Läufer den Ort, wo sonst der Profifußball seine Heimat hat. Auf der flachen, schnellen Strecke und angetrieben durch die vielen Zuschauer am Streckenrand liefen alle drei TSV-Athleten persönliche Bestzeiten. Thorsten Kubas bewältigte die Marathonstrecke in 3:10:10 Stunden und wurde 101. in der Gesamtwertung. Auf der halben Marathondistanz waren Jörg Ahlert-de Graat in 1:36:55 (Platz 261) und Carsten Meiering in 1:38:30 (Platz 288) sehr erfolgreich.

Letzte Änderung: 10.10.2012